Jahresfortbildungen und Seminare


Angeboten werden zwei aufeinander aufbauende Jahresfortbildungen, die jeweils aus drei einzelnen Intensivseminaren bestehen.

1. Jahresfortbidung "Die Kraft der Gefühle"
Intensivseminar I: „Die Kraft der Gefühle“
Intensivseminar II: „Drama lässt grüßen“
Intensivseminar III: „Heilung ist ein Raum“

2. Jahresfortbildung "beziehungsweise"
Intensivseminar IV: „beziehungsweise sein“
Intensivseminar V: "Alles ist Beziehung"
Intensivseminar VI: "In Beziehung mit mir"

Die sechs Intensivseminare der beiden Jahresfortbildungen sind auch einzeln aufeinander aufbauend buchbar. So haben sie die Möglichkeit nur an dem Intensivseminar I teilzunehmen, um dann bei Bedarf frei einen Termin für das Intensivseminar II zu wählen. Jedes Seminar ist eine in sich abgeschlossene Einheit.

Die Jahresfortbildungen sind zusätzlich so konzipiert, dass es in den Zeiten zwischen den Seminaren ein umfangreiches "Follow-Up" gibt.  Hierdurch haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Inhalte der Seminare durch Übungen und einen fortlaufenden Austausch untereinander in Begleitung der Seminarleitung zu vertiefen. Das in den Seminaren erworbene Wissen und die Erfahrungen können dadruch optimal Schritt für Schritt in das Leben integriert werden.

Die Seminargebühr beträgt
pro Intensivseminar 350 - 550,- € (nach Selbsteinschätzung)
Für eine komplette Jahresfortbildung also 1050 - 1650,- € (nach Selbsteinschätzung)
Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung von 450,-€ (150,- € pro Seminar) fällig.

1. Jahresfortbildung "Die Kraft der Gefühle"

- ein Erfahrungsraum für bewusstes Fühlen


In unserer heutigen Erziehung wird viel Wert darauf gelegt, mental-rationale Fähigkeiten zu schulen, um sie zu einer Kraft auszubilden, die uns im Leben zur Verfügung steht. Genauso braucht unsere Fähigkeit zu fühlen diesen Lern- und Erfahrungsraum, damit sie sich in ihrer vollen Kraft entfalten kann.

Die Jahresfortbildung „Die Kraft der Gefühle“ bietet ihnen einen solchen Erfahrungsraum, in dem sie die Chance haben, Gefühle bewusst wahrzunehmen, ihnen fühlend Raum zu geben und sie in einer für sie dienlichen Weise auszurichten, damit sie ihnen als Kraftquelle für ihr Leben zur Verfügung stehen können.

Die Fortbildung ist an Menschen gerichtet, die einen umfassenden inneren Entwicklungsschritt gehen möchten, um die gewonnene emotionale Kompetenz beruflich anzuwenden oder einfach, um mit dem Leben in einer klaren, liebevollen, kreativen, freudvollen und authentischen Beziehung zu sein.

Eine detaillierte Informationsmappe zur kompletten Jahresfotbildung können Sie sich als pdf hier herunterladen:

Informationsmappe 1. Jahresfortbildung 2019 Deutschland.pdf

Informationsmappe 1. Jahresfortbildung 2019 Österreich.pdf

2. Jahresfortbildung  "beziehungsweise"

- ein neues Miteinander auf Augenhöhe


Wir werden jeden Tag ein bisschen älter.
Ob wir dabei auch reifer werden, liegt an uns.

Aufbauend auf den Grundlagen der Seminarreihe „Die Kraft der Gefühle“ wollen wir die Dynamiken und Strukturen, die Beziehungen ausmachen, untersuchen, erleben, ergründen, hinterfragen und neu be-greifen.
Und mit Beziehung sind alle Beziehungen gemeint: Paarbeziehungen, Eltern-Kind-Beziehungen, die Beziehungen zu meinem Arbeitsumfeld, meinen Nachbarn und nicht zu vergessen die Beziehung zu mir selbst!

Für mich ist das Maß, in dem ich mit mir, mit der Welt und mit den Menschen in Beziehung bin, der wirkliche Messwert für Reichtum und erlebten Wohlstand in meinem Leben.

Die Qualität unserer Beziehungen ist ausschlaggebend für unser Glück, unsere Zufriedenheit und unsere Fähigkeit, ein sinnerfülltes Leben zu führen. Doch genau dieser Bereich ist für eine wachsende Anzahl von Menschen von massiven Schwierigkeiten geprägt. Wir sehnen uns zwar nach Kontakt und Verbindung, haben häufig jedoch nie gelernt, wie gesunde Beziehungen funktionieren und worauf sie basieren. Die alten Modelle funktionieren nicht mehr, die neuen sind noch in der Entwicklungsphase.“ 
(Vivian Dittmar)

Eine detaillierte Informationsmappe zur kompletten Jahresfortbildung können Sie sich als pdf hier herunterladen:

Informationsmappe 2. Jahresfortbildung 2019 Italien.pdf

Informationsmappe 2. Jahresfortbildung 2019 Österreich.pdf

Die Kraft der Gefühle
mit Kindern und Jugendlichen


Die Gefühle sind soziale Kräfte, die gerade unseren Kindern und Jugendlichen helfen wie keine andere Kraft, mit dem Leben in Beziehung zu treten, es zu meistern und zu kraftvollen Persönlichkeiten heranzuwachsen.
Doch um sie darin zu begleiten ist es unerlässlich, dass ihre Lehrer in den Gefühlskräften geschult sind, in ihrer Vorbildsfunktion den Schülern den Umgang damit vorleben sowie didaktisch die Hintergründe vermitteln können. 

Immer wieder bekomme ich von den erwachsenen Teilnehmern*innen in den Seminaren den Satz zu hören: "Das hätte mir mal jemand schon in der Schule beibringen können." oder "Das wäre mal ein Unterrichtsfach in der Schule gewesen, das mich wirklich auf das Leben vorbereitet hätte."

So bieten wir das Wissen rund um das Thema Gefühle sowohl direkt für Schulen an, in Form von Projektwochen, oder Workshops, sowie auch in indirektem Weg als Fortbildung für pädagogische Fachkräfte.
In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist Frau Juana Kofler besonders geschult und bringt einen breiten Erfahrungsschatz mit, oft arbeiten wir bei größeren Schulprojekten oder Fortbildungen auch im Team.

Gerne können sie uns kontaktieren, wenn sie spezifisch für ein Schulprojekt oder eine Lehrerfortbildung ein Angebot erstellt haben möchten. Sehr zu empfehlen ist auch der Weg über einen Vortrag in ihrer Schule oder Bildungseinrichtung im ersten Schritt ein gemeinsames Interesse zu wecken, um dann im zweiten Schritt in ein konkretes Fortbildungsprojekt einzusteigen.

Die Kraft der Gefühle in Unternehmen

Emotionale und soziale Kompetenz kann man lernen 


Mitarbeiter und Führungskräfte können gezielt geschult werden, Gefühle nicht mehr als lästige Störfaktoren, sondern als zwischenmenschliches Potenzial zu erleben.

Immer mehr Führungskräfte erkennen, dass die entscheidenden Effizienzverluste in ihrem Unternehmen heute nicht mehr in schlechtem Prozessdesign ihren Ursprung haben, sondern vielmehr in der emotionalen und sozialen Kompetenz ihrer Mitarbeiter und Kollegen. Indem hier investiert wird, können frustrierende, entkräftende und demotivierende Beziehungsdynamiken in positive Prozesse umgewandelt werden.

Mitarbeiter und Führungskräfte können lernen, dass ihre Gefühle keine lästigen Störfaktoren sind, die sie vom Alltagsgeschäft fernhalten, sondern die Treiber für Innovation, Kooperation, Kreativität, Selbstreflextion und Wertschätzung.

Falls auch Sie in diesen Bereich investieren wollen, sprechen Sie mit uns. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Teilnehmerstimmen:


„Ich habe unzählige Seminare zum Thema Spüren besucht: Bei Chiara fühle ich mich als Teilnehmerin sicher! Ihre Gefühls-Arbeit ist in ihrer Tiefe, Achtsamkeit und verblüffenden Einfachheit einzigartig.“
Atma

„Es ist, als ob ich in den drei Tagen mehr gelernt hätte als in meinem ganzen Leben, alles Vorherige ist aber darin integriert und an seinen neuen Platz im Gesamtraum gefallen. Mein Fühlraum hat sich vergrößert und die Mechanismen, wie ich mich vom Fühlen trenne, fallen mir mehr und mehr auf. Beides ermöglicht es mir, diese Mechanismen künftig zu integrieren. Am besten ist, dass ich wieder einen Körper habe und damit in Beziehung bin! - hört sich so banal an, ist es aber längst nicht.“
Peter

 „Danke Dir noch einmal für die Möglichkeit in einer sehr, sehr, sehr sicheren und geschützten Atmosphäre in die Räume der Gefühle einzutauchen. Ich habe viel mitgenommen und einiges über mich gelernt.....
Sehr genossen habe ich Deine unglaubliche Präsenz und Nähe, mit der Du bei ALLEN TeilnehmerInnen warst. Nicht gleichzeitig, sondern immer dann da, wo es gerade nötig war, so schien es mir jedenfalls. Mit einer ebenso unglaublichen Intuition hast Du immer wieder zu meiner Verblüffung sehr subtil, nicht aufdringlich und doch sehr klar Prozesse gelenkt, so dass etwas passieren durfte, etwas aufbrechen durfte, was ohne diese einladende Begleitung von Dir nicht passiert wäre, da bin ich mir sicher.“
Ingmar

Ich glaub das ist, was ich an Deiner Art so schätze: diese fraglose, selbstverständliche Feinheit/Subtilität, die mich einfach an der Hand nimmt und an diese Orte führt, wo die Gefühle und mein Herz zuhause sind - Widerstand wäre zwecklos ;) aber kommt gar nicht erst auf.
Patrick

„Dir bei Deiner Arbeit zusehen ist heilsam und beruhigend. Du spürst und siehst, genau was gerade ist, und die Energie fließt in die Richtung, wo sie gerade gebraucht wird. Es waren wunderbare, unbeschreiblich schöne Momente - der Himmel auf Erden. Das Seminar hat mir geholfen, einen besseren Zugang zu meinen Gefühlen zu bekommen.
Die Gefühle fühlen sich jetzt anders an als früher - authentischer. Ich spüre, was es heißt, in meiner Mitte zu bleiben.
Magdalena

Danke.
...fürs einfühlsame Leiten des Seminars, wo ich so ganz mich angehört und auch ganz in meiner Response-ability gestärkt fühlte.
...fürs konsequente Gehen mit mir, der ganzen Gruppe und dem Hier-und-Jetzt und doch ganz planvoll - habe glaub noch nie einen Workshop erlebt, wo diese Gratwanderung sich für mich so stimmig anfühlte, wie unsere Tage eben.
...und fürs nahbar sein, die Nähe, das mit uns Gehen und mit uns Sein - als Teilgeberin und Teilnehmerin, wie wir alle. das hat mich berührt.
...ja, und fürs Halten. Fürs Halten von einem für mich nochmals neuen Raum, der mich Neues und noch Tieferes erschließen ließ und wohl noch erschließen lassen wird.
Patrick